Verband der Privaten Hochschulen e.V.

Der Verband der Privaten Hochschulen e.V. (VPH) vertritt die Interessen der privaten Hochschulen in Deutschland. Er wurde 2004 gegründet und setzt sich für ein pluralistisches Hochschulsystem zum Wohle der Studierenden und der Gesellschaft ein. Er stellt die einzige Interessenvertretung der privaten Hochschulen in Deutschland dar.

01.10.2014BiTS - Business and Information Technology School

Abiturienten starten an der Hochschule BiTS ins Studium – erstmalig auch im Studiengang Business Law/Wirtschaftsrecht

In dieser Woche beginnt das Wintersemester 2014/2015 an der privaten Hochschule BiTS in Iserlohn mit den Einführungstagen. Zahlreiche neue Studenten haben den Campus am Seilersee erobert, um hier den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft zu legen. Neun Bachelor- sowie sechs Masterprogramme bietet die staatlich anerkannte Hochschule an, für Berufstätige haben sich zudem zwei berufsbegleitende Studiengänge etabliert.
Erstmals startet auch der neue Bachelor Studiengang „Business Law“ (Wirtschaftsrecht). Der juristische Schwerpunkt in Kombination mit Betriebswirtschaftslehre bietet den Absolventen hervorragende Zukunftsaussichten, da sie im Berufsleben multidisziplinäre Positionen einnehmen können. Jennifer Orna wollte ursprünglich Jura studieren, befürchtete aber, dass ihr das zu trocken sei. „Ich habe mich für diesen Studiengang an der BiTS entschieden, weil ich unbedingt praxisbezogen studieren möchte. Außerdem finde ich das integrierte Auslandssemester super!“, freut sich die Abiturientin aus Kamen auf ihr Studium.  
Die BiTS garantiert kleine Lerngruppen und exzellent ausgestattete Räumlichkeiten. Auch bei der Wohnungssuche leistet die Hochschule Hilfestellung, sodass ein optimales Lernumfeld geschaffen wird.
Kurzentschlossene haben die Möglichkeit, sich noch auf letzte freie Studienplätze für das Wintersemester 2014/2015 zu bewerben. Nähere Auskünfte können bei der Studienberatung unter 02371- 776534 oder auf der Homepage www.bits-hochschule.de abgefragt werden.

26.09.2014Verband der Privaten Hochschulen e.V.

10 Jahre Verband der Privaten Hochschulen: Zum Jubiläum ein Blick in die digitale Zukunft

Prof. Dr. Burghard Hermeier begrüßte über 100 Gäste aus ganz Deutschland zum 10. Geburtstag des VPH (Verband der Privaten Hochschulen e.V.).
In den Räumlichkeiten der FOM Hochschule in der Alten Hopfenpost wurde gemeinsam gefeiert, geplaudert und diskutiert. Dabei ließ Prof. Klaus Hekking, der Vorstandsvorsitzende des VPH, nicht nur die vergangenen Jahre Revue passieren, es ging ihm auch um einen Blick in die Zukunft. Schließlich stand die Jubiläumsveranstaltung unter dem Motto „Digitale Hochschule“.

Nach einem Grußwort von Staatssekretär Georg Eisenreich MdL (Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst) appelierte Frank Hohenadel von der Deutschen Telekom in seiner Festrede: „Wir können bezogen auf die Vernetzung und Digitalisierung von Bildung nicht hinterherlaufen!“ Allerdings warnte er seine Zuhörer davor, die Digitalisierung nur voranzutreiben, um Geld zu sparen oder schneller zu werden. „Digitalisierung so viel wie nötig statt so viel wie möglich“, lautete seine Botschaft. Für eine moderne akademische Aus- und Weiterbildung seien mehr kluge Blended-Learning-Konzepte gefragt, gleichzeitig müssten die entsprechenden digitalen Lernumgebungen auch gewohnte Funktionalitäten aus anderen Bereichen mitbringen.

Auf die sich anschließende Diskussion und das gemeinsame Lunch folgten Vorträge renommierter Experten: Prof. Dr. Christoph Meinel, Geschäftsführer des Hasso Plattner Instituts für Softwaresystemtechnik, stellte verschiedene Teleteaching und E-Learning-Angebote vor. Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers, Präsident der European Foundation for Quality in E-Learning, sprach über „Qualität und Innovation für die digitale Hochschule“. Für den Blick aus Unternehmensperspektive sorgte Dr. Marianne Janik, Mitglied der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, während Claudia Bremer auf das Beispiel MOOC – oder Massive Open Online Courses – einging. Die Geschäftsführerin von studiumdigitale, der zentralen E-Learning-Einrichtung der Goethe-Universität in Frankfurt, stellte heraus, welche Chancen und Herausforderungen, das Lernformat für Hochschulen bereithält. Prof. Dr. Julia Sander, Rektorin der SRH Fernhoschule Riedlingen, zeigte anhand zahlreicher Praxisbeispiele, dass auch die VHP Hochschulen bereits im Bereich digitale Lehre bzw. digitales Lernen aktiv sind.

Das Schlusswort hatte Prof. Dr. Peter Thuy. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des VPH fasste die Erkenntnisse des Tages zusammen und wünschte allen Gästen viel Erfolg beim Schritt in die digitale Zukunft ihrer Hochschulen.

02.09.2014BiTS - Business and Information Technology School

Nachrückverfahren für Bachelor- und Masterstudiengänge an der Hochschule BiTS – Noch im Oktober mit dem Studium beginnen

Das Nachrückverfahren ist eine realistische Chance für viele Studienanwärter, noch ihren Wunsch-Studienplatz zum Wintersemester zu bekommen. Durch die Bewerbung bei mehreren Hochschulen werden mit dem Versand der Studienplatzbenachrichtigungen bereits belegte Plätze wieder frei und können neu vergeben werden. So auch an der privaten Hochschule BiTS, die Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Medien und Psychologie anbietet.
„In den meisten Studiengängen gibt es freie Restplätze, sodass wir späte Bewerbungen noch berücksichtigen können. Vorlesungsbeginn ist am 01. Oktober in unseren Vollzeitprogrammen, der berufsbegleitende Bachelor sowie Master starten am 7. Oktober.“ erklärt Prof. Dr. Volker Busch, Rektor der BiTS.
In Iserlohn finden Aufnahmeprüfungen für Bewerber der Bachelorstudiengänge am 09. und 19. September nach Anmeldung statt. Die Bewerber erfahren zeitnah, ob sie für den gewünschten Studiengang zugelassen werden und einen Studienplatz erhalten. Masterbewerber werden über ein Aufnahmegespräch mit dem Studiengangsleiter ausgewählt, dazu wird nach dem Eingang der Bewerbung ein Termin für das Gespräch individuell vereinbart.
Unsere Studienberatung steht Ihnen telefonisch unter 02371-776 534 zur Verfügung und beantwortet gern Ihre Fragen zu den Studiengängen, dem Bewerbungsverfahren oder der Studienfinanzierung. Weitere Infos gibt es auf der Homepage www.bits-hochschule.de

 

 

26.08.2014Verband der Privaten Hochschulen e.V.

MdB Patricia Lips diskutiert mit Vertretern des Verbands der Privaten Hochschulen in Heidelberg

Um aktuelle bildungspolitische und wissenschaftliche Themen drehten sich die Gespräche der CDU Bundestagsabgeordneten Patricia Lips heute auf dem Campus der SRH Hochschule Heidelberg. Hier besuchte die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung die Geschäftsstelle des Verbands der Privaten Hochschulen (VPH). Sie informierte sich über Aufgaben und Arbeit des Verbands sowie über die Angebote der Mitgliedshochschulen. Gesprächspartner waren Prof. Klaus Hekking, Vorstandsvorsitzender des VPH, Thomas Halder, Geschäftsführer des VPH, Prof. Dr. Jörg Winterberg, Rektor der SRH Hochschule Heidelberg und Prof. Dr. Tómas Bayón, Sprecher der VPH Hochschulen in Baden-Württemberg und Geschäftsführer der GGS Hochschule in Heilbronn. Der konstruktive Austausch wird auch in Zukunft fortgesetzt.