Verband der Privaten Hochschulen e.V.

Der Verband der Privaten Hochschulen e.V. (VPH) vertritt die Interessen der privaten Hochschulen in Deutschland. Er wurde 2004 gegründet und setzt sich für ein pluralistisches Hochschulsystem zum Wohle der Studierenden und der Gesellschaft ein. Er stellt die einzige Interessenvertretung der privaten Hochschulen in Deutschland dar.

02.09.2014BiTS - Business and Information Technology School

Nachrückverfahren für Bachelor- und Masterstudiengänge an der Hochschule BiTS – Noch im Oktober mit dem Studium beginnen

Das Nachrückverfahren ist eine realistische Chance für viele Studienanwärter, noch ihren Wunsch-Studienplatz zum Wintersemester zu bekommen. Durch die Bewerbung bei mehreren Hochschulen werden mit dem Versand der Studienplatzbenachrichtigungen bereits belegte Plätze wieder frei und können neu vergeben werden. So auch an der privaten Hochschule BiTS, die Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Medien und Psychologie anbietet.
„In den meisten Studiengängen gibt es freie Restplätze, sodass wir späte Bewerbungen noch berücksichtigen können. Vorlesungsbeginn ist am 01. Oktober in unseren Vollzeitprogrammen, der berufsbegleitende Bachelor sowie Master starten am 7. Oktober.“ erklärt Prof. Dr. Volker Busch, Rektor der BiTS.
In Iserlohn finden Aufnahmeprüfungen für Bewerber der Bachelorstudiengänge am 09. und 19. September nach Anmeldung statt. Die Bewerber erfahren zeitnah, ob sie für den gewünschten Studiengang zugelassen werden und einen Studienplatz erhalten. Masterbewerber werden über ein Aufnahmegespräch mit dem Studiengangsleiter ausgewählt, dazu wird nach dem Eingang der Bewerbung ein Termin für das Gespräch individuell vereinbart.
Unsere Studienberatung steht Ihnen telefonisch unter 02371-776 534 zur Verfügung und beantwortet gern Ihre Fragen zu den Studiengängen, dem Bewerbungsverfahren oder der Studienfinanzierung. Weitere Infos gibt es auf der Homepage www.bits-hochschule.de

 

 

26.08.2014Verband der Privaten Hochschulen e.V.

MdB Patricia Lips diskutiert mit Vertretern des Verbands der Privaten Hochschulen in Heidelberg

Um aktuelle bildungspolitische und wissenschaftliche Themen drehten sich die Gespräche der CDU Bundestagsabgeordneten Patricia Lips heute auf dem Campus der SRH Hochschule Heidelberg. Hier besuchte die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung die Geschäftsstelle des Verbands der Privaten Hochschulen (VPH). Sie informierte sich über Aufgaben und Arbeit des Verbands sowie über die Angebote der Mitgliedshochschulen. Gesprächspartner waren Prof. Klaus Hekking, Vorstandsvorsitzender des VPH, Thomas Halder, Geschäftsführer des VPH, Prof. Dr. Jörg Winterberg, Rektor der SRH Hochschule Heidelberg und Prof. Dr. Tómas Bayón, Sprecher der VPH Hochschulen in Baden-Württemberg und Geschäftsführer der GGS Hochschule in Heilbronn. Der konstruktive Austausch wird auch in Zukunft fortgesetzt.

28.07.2014SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm

Tablet-PC und Verlängerung der Bewerbungsfrist

Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm gibt ihren Erstsemestern im Präsenzstudium auch zum Wintersemester 2014 wieder einen hochwertigen Tablet-PC zu Studienbeginn an die Hand. „Wir setzen unsere Aktion aus den letzten beiden Semestern fort und schenken unseren Präsenzstudenten einen nagelneuen Tablet-PC kostenfrei zum Studium dazu“, sagte Geschäftsführer Steffen Bruckner. „Die Erfahrungen und das Feedback der Studenten aus den letzten beiden Semestern, sind derart positiv, dass wir den Weg der weiteren Digitalisierung der Hochschule weitergehen“, so Bruckner. Mit den digitalen Studienskripten, der e-Learning-Plattform ILIAS und der Fernstudiensoftware Connect von Adobe haben die Studierenden alle Möglichkeiten, um online zu lernen.

Der neue Tablet-PC, ein Aspire SWITCH 10 mit 32 GB von Acer, ist ein Two-in-One-Gerät. Es kann mit Tastatur als Notebook verwendet werden. Zudem ist der Bildschirm drehbar. Trennt man die Tastatur ab, ist es ein vollwertiges Tablet mit Windows 8 Betriebssystem. „Wir haben hier noch einmal investiert und die Hardware für unsere Studierenden deutlich aufgerüstet“, sagte der Geschäftsführer.

Bruckner weist im Zuge des Servicegedankens noch einmal auf die Verlängerung der Bewerbungsfrist hin. Während an einigen Hochschulen, die Bewerbungsfristen Mitte Juli abgelaufen sind oder demnächst ablaufen werden, ist es an der privaten Hammer Hochschule weiterhin möglich, sich zu bewerben. „Wir können auch bis kurz vor Semesterbeginn ankommende Bewerbungen problemlos bearbeiten und möchten jungen Menschen, die sich spontan für ein Studium entscheiden oder von anderen Hochschulen eine Absage erhalten haben, noch die Chance bieten, einen Platz bei uns zu bekommen und ein Studium zu beginnen“, so Bruckner. Am einfachsten sei es, sich mit Hilfe der Online-Einschreibung auf www.fh-hamm.de zu bewerben oder seine Bewerbung samt Unterlagen persönlich an der Hochschule einzureichen. Das Präsenz- und das Duale Studium beginnt am 22.09.2014, das Fernstudium am 20.09.2014. Die Master starten Anfang Oktober.

Kontakt: Andre Hellweg
andre.hellweg@fh-hamm.srh.de
www.fh-hamm.de

 

 

25.07.2014Merz Akademie Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien, Stuttgart

Neue Leitungsstrukturen an der Merz Akademie

Die neue Hochschulleitung besteht aus dem Rektor Markus Merz, der Prorektorin Maren Schmohl und dem Verwaltungsdirektor Stefan Grünenwald. Rektor und Prorektorin haben eine Amtszeit von acht Jahren. Der Senat der Merz Akademie hat der Einsetzung einer kollegialen Hochschulleitung durch den Träger und der damit verbundenen Änderung der Grundordnung zugestimmt. Diese tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.
„Mit der neuen Grundordnung hat der Träger der Hochschule zeitgemäße und effektive Leitungsstrukturen für eine erfolgreiche Zukunft gegeben“, sagt Markus Merz, der die Hochschule seit ihrer Neugründung Mitte der achtziger Jahre als Rektor und Geschäftsführer leitet. Maren Schmohl, die insbesondere für Qualitätssicherung zuständig ist, betont, dass die wesentlichen Aufgaben der Hochschule in der weiteren Verbesserung des Angebots liegen, das die Hochschule Bewerbern, Studierenden, Lehrenden, ihren Alumni und der Öffentlichkeit macht. Stefan Grünenwald leitet die Verwaltung der
Hochschule seit dem Jahr 2000. „Wir arbeiten schon lange als Leitungsteam zusammen. Es ist gut, dass diese erfolgreiche Struktur nun auch in der Grundordnung verankert ist“, sagt er. Für alle Mitglieder der Hochschulleitung ist das Leitbild der Merz Akademie von zentraler Bedeutung, um das besondere Profil der renommierten Einrichtung weiter zu schärfen.

presse@merz-akademie.de
www.merz-akademie.de