Aus dem Verband

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei der letzten VPH-Mitgliederversammlung am 13.3.2018 bei der HHL in Leipzig sind weitere drei private Hochschulen (H:G Hochschule Berlin, VWA Hochschule Stuttgart, WHU-Otto Beisheim School of Management Vallendar) dem VPH als Mitglied beigetreten, so dass nun 79 private Hochschulen die starke Mitglieder-Gemeinschaft des Verbands der Privaten Hochschulen (VPH) bilden.

Beherrschendes Thema der Mitgliederversammlung waren die Akkreditierungsverfahren:
Zur Programm-/Systemakkreditierung wurden Staatsvertrag und Muster-Rechtsverordnung beschlossen. Hierbei war der VPH von der KMK eng eingebunden worden und konnte seine Auffassungen vorbringen.
Herr Prof. Dr. da Veiga wird die privaten Hochschulen künftig als „ständiger Gast“ im Akkreditierungsrat vertreten.
Mit dem Geschäftsführer des Akkreditierungsrats, Herrn Dr. Bartz, hatten wir in der Sitzung des VPH-Ausschusses „Akkreditierung“ am 28.2.2018 in Düsseldorf einen konstruktiven Austausch.

Betr. der institutionellen Akkreditierung hat uns der KMK-Generalsekretär eine Anhörung durch die neue KMK-Arbeitsgruppe „institutionelle Akkreditierung“ des Hochschulausschusses der KMK zugesagt. Am 9.4.2018 redeten wir mit der neuen Vorsitzenden des Wissenschaftsrats, Frau Prof. Dr. Brockmeier, über unsere Anliegen, u.a. die Rechtsnatur des Wissenschaftsrats, Akkreditierungsfristen, Verfahrensfragen und insbesondere auch der Beseitigung von Doppelungen zwischen den verschiedenen Akkreditierungsverfahren.

Insbesondere zum Thema „Finanzierung privater Hochschulen“ setzen wir im Frühsommer 2018 unsere verbandspolitischen Gespräche mit den Hochschulpolitikern in Berlin, aber auch mit Ministern und Staatssekretären in Hessen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bayern fort.
Nachdem auch die neue Koalitionsvereinbarung hierzu keine Aussage zur Beteiligung privater Hochschulen enthält und die privaten Hochschulen praktisch bei allen Hochschul-Förderprogrammen nach Bund-Länder-Vereinbarungen von der Antragsberechtigung ausgeschlossen sind, bleibt die Finanzierung der privaten Hochschulen und die gleichwertige Teilhabe an staatlichen Programmen und Wettbewerben unser derzeitiges Hauptziel des VPH!

Einige wenige weitere Themen in Spiegelstrichen:
-    Gründungsversammlung der European Union of Private Higher Education (EUPHE) am 26.6.2018 in Brüssel beabsichtigt. Hierzu fand ein weiteres Vorbereitungstreffen der europäischen Privathochschulverbände am 26.3.2018 in Paris statt.

-    Der VPH-Jahreskongress 2018 „Quo vadis private Hochschulen?“ findet am 21.11.18 in Hamburg statt. Bitte vormerken!

-    In einer Sondersendung des Deutschlandfunks wird in seiner Reihe „Campus und Karriere“ exklusiv über private Hochschulen berichtet.



Mit den besten Grüßen
Ihr

Thomas Halder
Geschäftsführer des Verbands der Privaten Hochschulen e.V. (VPH)

 

 

 

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Student auf Probe: Hospitationstage an der Alanus Hochschule

Die Hospitationswoche der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn ist eine tolle Gelegenheit, die Hochschule aus der Studentenperspektive kennenzulernen. Vom 22. bis 25. Mai öffnen die Dozenten ausgewählte Veranstaltungen für Hospitanten. Das ausführliche Programm gibt es Ende April. Auch unabhängig von der Hospitationswoche bietet die Alanus Hochschule während des Semesters individuelle Hospitationstermine an. Im Studiengang „Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship“ besteht außerdem die Möglichkeit, ein Schnupperstudium für ein bis zwei Semester zu absolvieren. Mehr

Ansprechpartner: Felix Cornelsen, felix.cornelsen@alanus.edu







APOLLON HOCHSCHULE DER GESUNDHEITSWIRTSCHAFT

ERWEITERTES KURSANGBOT. AN DER APOLLON HOCHSCHULE

Nach dem Leitsatz „Aus der Praxis für die Praxis“ entwickelte die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft zwei innovative und bedarfsgerechte Weiterbildungen.
Der neue Kurs „Gesundheits- und Präventionsmanager“ vermittelt wie gesundheitsfördernde Maßnahmen zielgruppengerecht und modern eingesetzt werden. Gesundheitspsychologische Grundlagen sowie die ganzheitliche Betrachtung des Themas Gesundheit sind Bestandteile des praxisnahen Kurses.
Eine weitere Neuentwicklung aus der APOLLON Hochschule ist der einzigartige Zertifikatskurs „Schlafmedizin und Schlafkultur“, welcher sich eingehend mit der Beschreibung, Diagnostik und Therapie schlafbezogener Störungen und Erkrankungen beschäftigt.
Weitere Informationen unter www.apollon-hochschule.de

NEUE STUDIENVARIANTE – GESUNDHEITSÖKONOMIE ONLINE STUIDEREN

Mit der neuen Studienvariante „APOLL-ONline“ bietet die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft den Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.) ein vollständiges Online-Studium an.
Neben dem klassischen Fernstudium, welches digitale und gedruckte Lehrmaterialien vereint, können sich Studierende auch für die ausschließlich digitale Studienvariante des Bachelor-Studiengangs Gesundheitsökonomie entscheiden. Das papierlose Konzept überzeugt mit mehr Flexibilität beim Studieren: Unabhängig von Zeit und Ort können Lernmaterialien jederzeit online abgerufen werden und stehen zum Download bereit.

Weitere Informationen unter www.apollon-hochschule.de

BELIEBTESTE FERNHOCHSCHULE 2018

99% Weiterempfehlungen und 4,5 Sterne in der Gesamtwertung, damit ist die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft der Sieger auf FernstudiumCheck.de.
Die APOLLON Hochschule erhält 2018 erneut den FernstudiumCheck Award als „beliebteste Fernhochschule“. Damit ist die Hochschule bereits zum 5.ten Mal als beliebteste Fernhochschule ausgezeichnet worden und stellt somit einen beispiellosen Rekord auf!
„Die wiederholte Prämierung zeigt die Wahrnehmung unserer Studierenden, dass alle Mitarbeiter jeden Tag ihr Bestes geben, um sie zu unterstützen, zu beraten und zu begleiten. Ohne Sie wäre diese Auszeichnung nicht möglich gewesen.“ freute sich die Präsidentin der Hochschule, Prof. Dr. Johanne Pundt.

Weitere Informationen unter www.apollon-hochschule.de





BAU International Berlin

BAU talks – Vorlesungsreihe Design

Der Fachbereich Design (Prof. Sigurd Larsen) der BAU International Berlin – University of Applied Sciences organisiert im Sommersemester 2018 eine (englischsprachige) Vorlesungsreihe. Folgende Vorträge finden im Mai statt:

09.05: Gonzales Haase:  Interior Design, Product Design

30.05: EyeEm - Founder Gentare Sade: Business Administration, Graphic Design

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltungen finden im Halleschen Haus (Tempelhofer Ufer 1, 10961 Berlin) statt. Beginn der Vorlesungen ist um 19.00 Uhr, anschließend bietet sich die Gelegenheit für Getränke und Gespräche.
Mehr


Interior – Inferior – In Theory? Contemporary Positions in Interior Design Theory

Vom 17.-18. Mai 2018 veranstaltet BAU International Berlin – University of Applied Sciences (Prof. Dr. Carola Ebert) die internationale Konferenz ‚INTERIOR – INFERIOR – IN THEORY? Contemporary Positions in Interior Design Theory’ im Deutschen Architektur Zentrum DAZ in Berlin. 
Forschung, Lehre und Berufspraxis der Innenarchitektur werden aus unterschiedlichen Perspektiven von Vortragenden von sechs Kontinenten reflektiert und diskutiert.

www.interior-theory.org

 

 

 

 

 

 

Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Neuer Master-Studiengang: Fitnessökonomie

Aufbauend auf dem dualen Bachelor-Studiengang Fitnessökonomie bietet die DHfPG ab sofort den „Master of Arts“ Fitnessökonomie an. Wie alle vier Master-Studiengänge an der DHfPG besteht der „Master of Arts“ Fitnessökonomie aus einem Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an einem der bundesweiten Studienzentren. Nach dem Abschluss sind die Absolventen in der Lage, Unternehmen in der Fitness- und Gesundheitsbranche strategisch zu führen. Dabei können sie z.B. in Fitness- und Gesundheitszentren, EMS-Studios, Sporthotels, Wellnesseinrichtungen, bei Herstellern von Fitnessgeräten, -produkten und Nahrungsergänzungsmitteln oder Vertriebsfirmen im Fitness- und Gesundheitsbereich tätig werden.

Alle Infos hier

DHfPG erhält unbefristete staatliche Anerkennung

Bereits Ende 2017 wurde die DHfPG durch den Wissenschaftsrat für die Dauer von 5 Jahren reakkreditiert. Aufgrund der insgesamt überzeugenden Entwicklung der DHfPG stellte er aber bereits zum damaligen Zeitpunkt eine Verlängerung des Reakkreditierungszeitraums in Aussicht, werden bestimmte Auflagen binnen eines Jahres erfüllt. Da sich die DHfPG unmittelbar nach der Akkreditierung mit der Auflagenerfüllung befasste, konnte der Akkreditierungsausschuss bereits die unbefristete staatliche Anerkennung erteilen. Somit ist die DHfPG im Saarland die erste und im gesamten Bundesgebiet eine der wenigen privaten Hochschulen, die über solch eine unbefristete staatliche Anerkennung verfügen.

Weitere Informationen zur Akkreditierung hier

Aufstiegkongress 2018: Touch&Tec

Schon zum 12. Mal öffnet der Aufstiegskongress, veranstaltet von der Deutschen Hochschule/BSA-Akademie/BSA-Zert, in diesem Jahr vom 05.-06.10.2018 unter dem Motto „Touch&Tec – Mensch und Technologie“ seine Türen. Der Fachkongress der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit steht allen Interessierten  offen.
Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.aufstiegskongress.de

Kontakt: Sebastian Fess, s-fess@dhfpg-bsa.de

 

 

 

 

 

 

Euro-FH - Europäische Fernhochschule Hamburg

Studie bestätigt: Euro-FH qualifiziert Führungskräfte ohne Erststudium erfolgreich für das Master-Studium

Schon seit 2012 bietet die Euro-FH Führungskräften mit langjähriger Berufserfahrung die Möglichkeit, direkt in einen Masterstudiengang einzusteigen, auch ohne vorangegangenen Hochschulabschluss. Möglich wird dies durch das Hamburger Hochschulgesetz und die Kultusministerkonferenz (KMK), die die Anerkennung von beruflichen Qualifikationen als Voraussetzung zum Masterstudium erlauben und für diesen Fall eine Eingangsprüfung vorsehen.
Dank des sechsmonatigen Master-Einstiegsprogramms an der Euro-FH haben bereits 119 Berufstätige ohne Erststudium diese Prüfung bestanden; 90 Prozent von ihnen haben direkt im Anschluss ein Master-Studium an der Euro-FH aufgenommen.
Eine aktuelle empirische Untersuchung unterstreicht jetzt den Erfolg des Master-Einstiegsprogramms an der Euro-FH. Die Führungskräfte kompensieren ihr fehlendes Erststudium durch das Master-Einstiegsprogramm hervorragend. Sie studieren im Schnitt sogar etwas schneller als ihre Kommilitonen mit Erststudium und erzielen gleich gute Master-Abschlussnoten.
Mehr


Ab Herbst 2018 an der Euro-FH: Master Psychologie (M.Sc.) im Fernstudium

Gleich drei Masterstudiengänge in Psychologie befinden sich zurzeit in der Akkreditierung, der Studienstart ist zum 1. Oktober 2018 geplant. Alle erfüllen vollständig die Empfehlungen des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e.V. (DGPs) für Masterstudiengänge in der Psychologie. Folgende fachliche Ausrichtungen stehen zur Wahl: Gesundheitspsychologie, Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie oder Psychologische Diagnostik und Evaluation. Mehr

TERMINE

Nächste Infoveranstaltungen der Euro-FH zum Abendstudium in Hamburg:
11.04. und 06.06.2018
, jeweils Mittwoch um 18 Uhr an der Euro-FH
In unserer kostenlosen Infoveranstaltung erfahren Sie alles über das Studium mit begleitenden Vorlesungen an der Euro-FH. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich individuell beraten zu lassen.
Weitere Infos und Anmeldung

Nächste Online-Infoveranstaltung der Euro-FH:
09.05.2018 um 18 Uhr

In unserer kostenlosen Online-Infoveranstaltung erfahren Sie alles über das Fernstudium an der Euro-FH: unsere Studienberater  stellen die Euro-FH sowie den Ablauf des Fernstudiums anschaulich vor und beantworten Ihre Fragen direkt und persönlich im Live-Chat.
Anmeldung

Kontakt: Dörte Giebel, doerte.giebel@euro-fh.de

 

 

Europäische Fachhochschule Rhein / Erft

Internationale Master Week an der EUFH

30 Master-Studierende und acht Dozenten aus der Ukraine, Polen, Russland und Österreich waren eine Woche zu Gast an der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Brühl. Die Hochschule war Ausrichter einer internationalen Master Week unter dem Motto „Educating for Global Competence“. In interkulturellen Teams beschäftigten sich die Studierenden intensiv mit dem Projektmanagement für GLOBALG.A.P., einem Partnerunternehmen der EUFH, oder auch mit globalen Themen wie neu entstehenden Märkten oder weltweiten Krisen. Mehr



Tag der offenen Tür am Campus Rostock am 14. April

Zwischen 10 und 13 Uhr stehen am Samstag, dem 14. April 2018 alle Türen der Europäischen Fachhochschule (EU?FH) in Rostock offen. Die Hochschule informiert Studieninteressierte sowie deren Eltern und Freunde über das ausbildungsintegrierte sowie duale, praxisnahe Gesundheitsstudium in den Bereichen Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie. Wo liegen die Vorteile des dualen Studiums? Welche Aufnahmevoraussetzungen gibt es? Wie finde ich das geeignete Unternehmen? Was sind die Studieninhalte? Dozenten und Mitarbeiter der EU?FH freuen sich darauf, am Tag der offenen Tür solche und ähnliche Fragen beantworten zu können. Studierende stehen bereit, um Interessenten von ihren Erfahrungen zu erzählen. Es wird genug Zeit für persönliche Gespräche oder für individuelle Beratung durch die Dozenten sein.
Mehr




Absolventin kleidet die Nation

Im Sommer 2017 hat Katrin Mehren ihr Masterstudium in „Dynamisches Management“ an der Europäischen Fachhochschule (EUFH) beendet. In ihrer Abschlussarbeit hat sie sich damit beschäftigt, wie man Kundenbedürfnisse herausfinden und darauf dann ein Geschäftsmodell aufbauen kann. Das war für die junge Absolventin keineswegs graue Theorie – im Gegenteil. Es half ihr bei der Umsetzung ihres eigenen Geschäftsmodells. Sie ist inzwischen voll eingestiegen in den Verkauf von modischer Damenbekleidung per Lieferwagen direkt vor Ort beim Kunden. „Dress up“ ist der Name des frisch gegründeten Unternehmens, dem jetzt die Forschungsergebnisse von Katrin Mehren zugute kommen. Aus ihrer Leidenschaft für Mode, einer kreativen Idee und dem Tatendrang, eine Idee auch umzusetzen, ist „Dress Up – WIR KLEIDEN DIE NATION“ entstanden. Damit folgt Katrin Mehren dem Trend hin zu mehr persönlichem Kontakt zum Kunden und weg vom anonymen Online-Handel mit seinem erschlagenden Angebot. Sie bringt die Mode ins Haus, wo der Kunde sofort anprobieren kann. Lästiges Zurückschicken von bestellter Ware, die nicht passt oder doch ganz anders aussieht als auf der Internetseite, spart sich der Kunde von Dress up. Mehr

Tage der offenen Tür im Bereich Management

Die nächsten Tage der offenen Tür für das duale Studium im Management-Bereich finden am 28. April in Brühl und am 5. Mai in Neuss und Aachen jeweils von 10 bis 14 Uhr statt. Die Besucher erwarten interessante Präsentationen unserer Studiengänge und unsere Mitarbeiter stehen für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung. Mehr

Kontakt: Renate Kraft, r.kraft@eufh.de

 

 

Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Öffentliche Vorlesung und Ausstellungseröffnung "Zukunft Mittelstand" mit NRW-Minister Professor Dr. Andreas Pinkwart am 20. März 2018 an der FHM Bielefeld

Professor Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, hat am 20. März 2018 eine Öffentliche Vorlesung zum Thema „Digitalisierung und Herausforderungen im Mittelstand“ an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bielefeld gehalten. Rund 100 Gäste folgten der knapp einstündigen Vorlesung, in der er Einblicke in die Chancen der Digitalisierung für Unternehmen gab. Im Anschluss daran eröffnete er die Ausstellung „Zukunft Mittelstand“, die in Zusammenarbeit mit Studierenden der FHM sowie Unternehmen aus OWL entstanden und in der Galerie am Campus in Bielefeld zu besichtigen ist.
Weitere Infos

Kontakt: Malik Schacht, schacht@fh-mittelstand.de

16. Mai 2018, 16.30 Uhr: FASHION.TALK an der FHM Bielefeld

Wie kann man Kleidung nachhaltig produzieren? Und welche Veränderungen ergeben sich für die Modeindustrie durch die Digitalisierung? Diese und weitere Fragen wollen ausgewiesene Experten und Brancheninsider beim FASHION.TALK der Fachhochschule des Mittelstands (FHM), der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld WEGE und der Fachhochschule Bielefeld diskutieren.
Weitere Infos

Kontakt: Melanie Heger, heger@fh-mittelstand.de

24. April 2018, 18.00 Uhr: Verleihung des Niedersächsischen Sportjournalistenpreises

Auch in diesem Jahr wird der Niedersächsische Sportjournalistenpreis an Journalisten in den Kategorien Print, Hörfunk/TV, Digital und Nachwuchs verliehen. Organisiert wird die Verleihung von der Fachhochschule des Mittelstands (FHM)/Institut für Sportkommunikation (IfS) und durch die Niedersächsische Lotto-Sportstiftung und die Volkswagen AG.
Weitere Infos

Kontakt: Nick Heller, heller@fh-mittelstand.de

 

 

 

 

Frankfurt School of Finance & Management

Neuer Präsident für die Frankfurt School

Seit dem 1. April 2018 ist Professor Dr. Nils Stieglitz neuer Präsident und Geschäftsführer der Frankfurt School of Finance & Management. Er tritt die Nachfolge des seit 1996 amtierenden Präsidenten Professor Dr. Udo Steffens an. Professor Stieglitz ist seit August 2012 Professor für Strategic Management und seit April 2015 Leiter des Management Departments an der Frankfurt School. Im November 2017 wurde er zum Vizepräsidenten Corporate Development ernannt und ist seitdem Mitglied des Präsidiums der Wirtschaftsuniversität. In seiner neuen Position habe er die Verpflichtung das Wachstum weiterzuführen sowie die Herausforderung, den Weg zu einer Top-Wirtschaftsuniversität europäischen Rangs konsequent weiter zu gehen, betont Professor Stieglitz. Mehr

Kontakt: Andreas Horchler, a.horchler@fs.de

Master in Applied Data Science: Frankfurt School führt neues akademisches Programm ein

Mit dem neuen Masterstudiengang in Applied Data Science, der im kommenden September beginnt, reagiert die Frankfurt School of Finance & Management auf die hohe Nachfrage nach Datenexperten aus den verschiedensten Industriebereichen. Das vier Semester dauernde Programm soll insbesondere Studierende ansprechen, die Datenwissenschaften mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen verbinden möchten. In dem neuen akademischen Programm erlernen die Teilnehmer die technischen Fähigkeiten und wichtige betriebswirtschaftliche Kenntnisse um angemessene Entscheidungen in einem Umfeld großer Datenmengen treffen zu können. Praxispartner des Studiengangs sind Unternehmen wie Innoplexus, Commerzbank und PwC. Mehr

Kontakt: Andreas Horchler, a.horchler@fs.de

Blockchain-Technologie – 2. Jahreskonferenz am 12. April

Am Donnerstag, 12. April, veranstaltet die Frankfurt School of Finance & Management die 2. Jahreskonferenz „Blockchain-Technologie – Revolutionärer Impact“. Folgende Fragen stehen dabei im Mittelpunkt: Inwieweit hat Blockchain das Potential, die Finanzmärkte zu revolutionieren? Was bedeutet das aus rechtlich-regulatorischer Sicht? Wie müssen sich die Infrastrukturen im Finanzsektor verändern? Welche Auswirkungen hat die Distributed-Ledger-Technologie auf die Sicherheit? Als interaktive Elemente der Konferenz werden sechs Roundtables angeboten sowie Live-Präsentationen von Projekten "zum Mitmachen" des Fraunhofer Blockchain-Labors. Mehr

Kontakt: Andreas Horchler, a.horchler@fs.de

 

 

 

Freie Hochschule Stuttgart

Lehrstuhlgründung: Pädagogik im digitalen Zeitalter

Medienmündigkeit gehört zu den Schlüsselkompetenzen unseres digitalen Zeitalters. Unser neuer "von Tessin-Lehrstuhl für Medienpädagogik", der im Herbst 2018 startet, bringt die Medienpädagogik in die Lehrerausbildung – und in die Mitte der Gesellschaft.
Eröffnungsfeier am Dienstag, 26.6.208, ab 18 Uhr
Anmeldung unter pluetzer@freie-hochschule-stuttgart.de

Jour fixe am Mittwochabend zur Eröffnung des Lehrstuhls für Medienpädagogik: Impulsreferate mit anschließender Diskussionsrunde


Mittwoch, 25.4.2018 | 18 Uhr

Digitale Oasen für Kinder!
Mit Ingo Leipner, Journalist und Autor („Die Lüge der digitalen Bildung“)

Mittwoch, 16.05.2018 | 18 Uhr

Medienmündig werden.
Mit Prof. Dr. Edwin Hübner, Leiter des neuen Lehrstuhls
http://www.freie-hochschule-stuttgart.de/studium/veranstaltungen

Studieninformationstag am Mittwoch, 16.05.2018, 9-16 Uhr

an der Freien Hochschule Stuttgart, Haußmannstraße 44a, 70188 Stuttgart
Reinschnuppern, kennenlernen, mitmachen! Informationen zu allen Bachelor- und Masterstudiengängen (auch postgradual) sowie zu allen Aus- und Weiterbildungen
http://www.freie-hochschule-stuttgart.de/studium/infotage/programm

Öffentliche Ringvorlesung Entwicklungsschritte im Kindes- und Jugendalter

Donnerstag, 14.06.2018, 11.30 Uhr
Autorität durch Anerkennung. Perspektiven der pädagogischen Beziehung im Schulalter
Referent: Juniorprof. Dr. Leonhard Weiß, Zentrum für Kultur und Pädagogik, Wien

Donnerstag, 28.06.2018, 11.30 Uhr

Pädagogik und Gehirnforschung am Beispiel des Jugendalters
Prof. Dr. Wenzel Götte, Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik
http://www.freie-hochschule-stuttgart.de/studium/veranstaltungen/

Alle Informationen und Veranstaltungen unter
www.freie-hochschule-stuttgart.de

Kontakt: Petra Plützer, pr@freie-hochschule-stuttgart.de

 

 

German Graduate School of Management & Law

Themenheft USA

Die USA sind das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Doch was steckt hinter der Weltmacht und dem berühmten American Way of Life? Die GGS begibt sich auf Spurensuche und widmet den USA im Vorfeld der Studienreise ein eigenes Themenheft des Magazins Quarterly rund um aktuelle wirtschaftspolitische Herausforderungen, rechtliche Stolpersteine und Handelschancen mit der weltweit größten Volkswirtschaft. Mehr 

GGS verlängert Abkommen mit Mahidol University

Die Partnerschaft zwischen der GGS und dem College of Management der Mahidol University geht in die Verlängerung. Astrid Kainzbauer, Assistant Professor am College of Management in Bangkok, hat am 13. März das neue Agreement an der GGS Überreicht. Seit 2014 besteht die Kooperation zwischen den beiden Business Schools, jetzt wurde sie um weitere drei Jahre verlängert. GGS-Studierende haben die Möglichkeit, in Thailand am Executive Seminar „Managing in Asia“ teilzunehmen und damit sechs statt bislang drei ECTS Punkte zu sammeln. Im Gegenzug besuchen Studierende der Mahidol University die International Summer Academy an der GGS, wo sie eine Woche lang den deutschen Mittelstand kennen lernen.
Mehr

Best Paper Award für Heinz-Theo Wagner und Giorgi Shuradze

Auf der Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS) erhielten GGS-Professor Heinz-Theo Wagner und Dr. Giorgi Shuradze vom gemeinsamen Graduiertenkolleg der GGS mit der Europa-Universität Viadrina im Januar 2018 den Best Paper Award für ihren Artikel „Data Analytics and Knowledge Integration Mechanisms: The Role of Social Interactions in Innovation Management“.  In dem Paper zeigen die Autoren auf, dass Unternehmen im Innovationsprozess über Algorithmen und Technik hinausdenken müssen. Neben Data Analytics, mit denen Unternehmen versuchen Trends aus Kundendaten herauszufiltern, seien funktionsübergreifende organisatorische Maßnahmen notwendig. Welche das sein können, beschreiben Wagner und Shuradze in dem prämierten Artikel. Mehr

Termine

LL.M. for a Day
Viel Wissenswertes rund um den Studiengang LL.M. in Business Law erfahren die Teilnehmer des kostenfreien Studientags am 27. April 2018 an der GGS in Heilbronn. Im Mittelpunkt der Informationsveranstaltung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang stehen der persönliche Erfahrungsaustausch, eine Übersicht der Studieninhalte sowie die Bedeutung des Wirtschaftsrechts für die Gesellschaft. Mehr  

Heilbronner Gespräche zum Wirtschaftsrecht
Am 19. April 2018 findet an der GGS in Heilbronn der Vortrag „Datenschutzgrundverordnung – Überblick und erste Erfahrungen mit der Umsetzung“ statt. Referent: ist  RA Armin Fladung, Rechtsanwalt, Compliance Officer, Datenschutzbeauftragter, CAD-Institut für Compliance, Arbeitsrecht und Datenschutz, Schriftleiter Compliance-Berater
Mehr

Kontakt: Thomas Rauh, thomas.rauh@ggs.de

 

 

Hochschule Fresenius

Der nächste Schritt ist gemacht: Die Hochschule Fresenius feiert Richtfest in Wiesbaden

Die Hochschule Fresenius setzte mit ihrem Richtfest am 16. März 2018 einen weiteren Meilenstein auf ihrem Weg zurück in die hessische Landeshauptstadt. Der achte Standort wird im Winter 2018/2019 fertiggestellt sein. Dann stehen der Hochschule Fresenius rund 6.200 qm Nutzfläche zur Verfügung. Es entsteht Raum für 75 Arbeitsplätze. Die Studierenden folgen künftig in 30 Hörsälen dem Unterricht. Insgesamt sollen hier ab dem Start des Sommersemesters im März 2019 rund 1.000 Studierende in den Fachbereichen Wirtschaft & Medien, Gesundheit & Soziales sowie Design den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Karriere legen können. Der 205 qm große „Bürgersaal“ wird auch Schauplatz für öffentliche Veranstaltungen sein.  
Mehr Informationen

Kontakt: Alexander Pradka, alexander.pradka@hs-fresenius.de
http://www.hs-fresenius.de

Studiengang Physician Assistance jetzt auch in Hamburg

Die Carl Remigius Medical School, Teil des Fachbereichs Gesundheit & Soziales an der Hochschule Fresenius, bietet ab dem Wintersemester 2018/2019 an ihrem Standort in Hamburg den Studiengang Physician Assistance an. Nach dem Vollzeitstudium über acht Semester sind die Absolventen in der Lage, vom Arzt delegierte Aufgaben in der Patientenversorgung zu übernehmen. Die Arzt- oder Medizinassistenten, so die deutsche Übersetzung, sind in zahlreichen Kliniken bereits stark nachgefragt. Das Studium vermittelt medizinische Fachkompetenzen. Hamburg ist nach Frankfurt am Main und München der dritte Standort, an dem die Carl Remigius Medical School den Studiengang Physician Assistance anbietet.
Mehr Informationen

Kontakt: Alexander Pradka, alexander.pradka@hs-fresenius.de
www.hs-fresenius.de

Symposium zu „guter“ Ernährung

„Leibliches Wohl und Gemeinwohl – Ernährungskonzepte und Geschäftsmodelle mit Nachhaltigkeit“– so lautet der Titel des Symposiums, der am 3. Mai ab 18 Uhr in Köln stattfindet. Es geht unter anderem um die „gute“ Ernährung, die Haltung der Lebensmittelbranche und der Bevölkerung hinsichtlich alternativer Ernährungskonzepte. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Hochschule Fresenius und der Leipzig Graduate School of Management (HHL).

Um eine schriftliche Anmeldung bis 19. April 2018 wird gebeten: kathrin.schnaufer@hs-fresenius.de

 

 

IUBH

Studie der IUBH: Im Urlaub sind die Deutschen glücklich

Wie glücklich sind die Deutschen im Urlaub und was macht einen glücklichen Urlaub aus? Im Rahmen ihres IUBH Touristik-Radars 2018 ging die IUBH Internationale Hochschule in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut YouGov dieser Frage auf den Grund.
Die wichtigste Erkenntnis der Studie: Reisen macht glücklich – 85 Prozent aller Befragten gaben an, im Urlaub „glücklich“ zu sein. 35 Prozent vermeldete gar ein „überaus glückliches“ Gefühl. Besonders wichtig im Urlaub ist den Befragten, Abwechslung zu haben (97 Prozent). Aber auch etwas für den Körper (82 Prozent) zu tun steht hoch im Kurs. Und das Glücksgefühl hält an: 28 Prozent der Studienteilnehmer sind nach dem Urlaub glücklicher als davor.

IUBH Internationale Hochschule expandiert nach Irland

Die IUBH Internationale Hochschule eröffnet zum Wintersemester 2018 zwei Standorte in Irland: Studierende können sich ab kommenden Herbst in der irischen Hauptstadt Dublin und in Killarney im Südwesten Irlands zwischen sechs Studiengängen entscheiden. Darunter ist mit Hotel & Restaurant Management der erste internationale Studiengang der IUBH, der Theorie und Praxis gleichermaßen kombiniert und speziell für die Tourismusregion Killarney entwickelt wurde.
Die Standortleitungen für die neuen Standorte, die sich aktuell im Akkreditierungsprozess befinden, übernehmen Michael Crowley für Killarney sowie Robert Whelan für Dublin. Die Bewerbung ab sofort unter www.iubh.de/bewerbung möglich.

IUBH Team erfolgreich beim EM Cup 2018

Was die Oscars für Hollywood sind, ist der European Mise en Place Cup in Maastricht für Hotelmanagement-Schulen in Europa. Für die IUBH startete diesmal Team nais (new artificial intelligence symbiosis). Katharina Pantle, Max Pitzke, Till Pitzer und Till Hoddick repräsentierten die IUBH im Wettbewerb der besten europäischen Hotelmanagement Schulen und traten gegen Teams von 33 Institutionen aus 16 Ländern an.
Von insgesamt 14 Kategorien gewann das Team aus Bad Honnef das „Best Academic Paper“ und die „Best Debate“. Begleitet wurde das Team von Hospitality Management Prof. Dr. Beverley Wilson-Wünsch und Tim Kaltenborn, Head of EU Recruitment IUBH Campus Studies.

Katharina Kubisch, presse@iubh.de

www.iubh.de

 

 

ISM International School of Management

ISM präsentiert Digital-Experten beim Campus Symposium

Unter dem Titel „Digitize or Die?!“ findet im September 2018 das zehnte Campus Symposium in Iserlohn statt. Für die Jubiläumsausgabe konnte das studentische Team den ehemaligen EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso als einen der Hauptredner gewinnen. Mit Manuel Gerres von der Deutschen Bahn, Hagen Rickmann von der Telekom Deutschland GmbH und Roland  Werner von Uber können sich die Teilnehmer auf weitere hochkarätige Experten zum Thema  Digitalisierung freuen. Die ISM ist ab diesem Jahr als Gesellschafterin der Campus Symposium Iserlohn GmbH direkt an der Veranstaltung beteiligt.
www.campus-symposium.com

Hamburger ISM-Studentin erhält GWPs Bachelor-Award

Was passiert mit uns, wenn wir zehn Tage auf unser Smartphone verzichten? ISM-Studentin Cassandra Zinn hat sich in ihrer Bachelor-Thesis den Auswirkungen der Smartphone-Abstinenz gewidmet und damit einen Nerv getroffen. Auf dem diesjährigen Jubiläumskongress der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie (GWPs) überzeugte die Hamburgerin mit einem Vortrag über die „digitale Pause“ und belegte den zweiten Platz bei der Verleihung des GWPs Bachelor-Award.
www.ism.de

ISM unterstützt Start-ups mit neuem Institut

Der Weg von der Unternehmensidee bis zur tatsächlichen Gründung eines Unternehmens ist weit und endet nicht selten an unvorhergesehenen Hindernissen. Um Gründer zu unterstützen, verbindet die ISM mit ihrem neuen Entrepreneurship Institute @ ISM in Köln Forschung und Praxis miteinander. Mit den Schwerpunkten angewandte Forschung, Beratung und Wissenstransfer soll das Institut ein Brutkasten für Start-ups sein. Geöffnet ist das Angebot des Instituts für angehende Gründer innerhalb und außerhalb der Hochschule. Seit dem Herbst 2017 bildet die ISM Studierende bereits mit dem Master-Programm M.A. Entrepreneurship für die Unternehmensgründung aus.
www.ism.de

Kontakt: Maxie Strate, maxie.strate@ism.de

TERMINE

12.04.2018: HypZert Hochschultag
Am 12. April 2018 lädt die ISM München gemeinsam mit HypZert, Deutschlands führender Organisation für Gutachter in der Immobilienbewertung, zum HypZert Hochschultag ein. Experten aus der Praxis, unter anderem von der Deutschen Pfandbriefbank und LB ImmoWert, referieren zum thematischen Schwerpunkt Immobilienanalyse aus Sicht der Finanzwirtschaft.
www.ism.de

25.04.2018: Entrepreneurship Summit
Beim Entrepreneurship Summit am 25. April 2018 kommen in Hamburg Referenten aus der Start-up-Szene zusammen, um über Chancen, Risiken und Erfolgsfaktoren einer Unternehmensgründung zu berichten. Neben Vorträgen von unter anderem der Hanse Ventures GmbH, des Haspa Start-Up Centers und der Familonet GmbH wird es Workshops zu verschiedenen Themen geben.
www.ism.de

26.04.2018: Digital Marketing Summit
Das Digital Marketing Summit am 26. April 2018 widmet sich den aktuellen Trends und neuen Möglichkeiten durch die Digitalisierung im Marketing. An der ISM Stuttgart geben dabei Branchen-Experten einen Überblick über die Instrumente und Ideen des Digital Marketing. Schwerpunkte bilden unter anderem die Bereiche Influencer-Marketing und Social Listening.
www.ism.de

17.05.2018: Symposium Omnichannel-Exzellenz
Online-Shop, App, Einzelhandel – die Ausrichtung verschiedener Handelskanäle richtet sich für Unternehmen nach den Vorlieben ihrer Kunden. Wie wichtig die „Omnichannel-Strategien“ sind und welche Konzepte sich schon bewähren, thematisiert das Symposium Omnichannel-Exzellenz am 17. Mai unter anderem mit Experten von Mister Spex und Signal Iduna.
www.ism.de

 

 

 

MCI Management Center Innsbruck - Internationale Hochschule

MCI goes Down Under

Über zwei erstklassige Neuzugänge im umfassenden Netzwerk weltweiter Partneruniversitäten freut sich die Unternehmerische Hochschule® in Innsbruck: Beide Universitäten - die Murdoch University und die Curtin University – befinden sich in der attraktiven Stadt Perth im Westen Australien, zählen zu den weltbesten Hochschulen in ihrem jeweiligen Segment und eröffnen nunmehr attraktive Optionen für die Studierenden der Unternehmerischen Hochschule®. Das weltweite Netzwerk der Unternehmerischen Hochschule® überspringt damit 250 Partneruniversitäten.
Internationalität bildet eine wesentliche Komponente eines Studiums am MCI und spiegelt sich nicht zuletzt darin, dass die Studierenden ein Auslandssemester, Auslandsjahr oder Doppeldiplomstudium an einer der weltweiten Partneruniversitäten des MCI absolvieren können. Die Auswahl der Partnerhochschulen erfolgt nach strengen Qualitätskriterien.
Weitere Informationen

Kontakt: Dr. Susanne Lichtmannegger, susanne.lichtmannegger@mci.edu

Exzellenz & Innovation beim Südtiroler Wirtschaftsforum

Unter dem Motto „Exzellenz & Innovation – Herausforderungen an smarte Unternehmen von morgen“ trafen sich mehr als 400 hochrangige Teilnehmer/innen aus dem gesamten deutschen Sprachraum zum restlos ausverkauften 14. Südtiroler Wirtschaftsforum.
Vortragende und Veranstalter sind sich einig: Grenzen zu überwinden, sowohl geografisch wie in den Köpfen, sowie beständige Innovation sind das einzige, was Unternehmen auf lange Sicht erfolgreich hält. Es diskutierten Federica Fasoli, Personalchefin von Siemens Südeuropa , der erste europäische Ratspräsident Herman Van Rompuy, der Start-up-Investor und internationale IT-Experte Andreas König, Markus Tomaschitz, Global Vice President Human Resources von AVL List, sowie Jungunternehmer und Block-Chain-Experte Dominik Schiener.
Weitere Informationen:

Kontakt: Tanja Knezevic

Familienunternehmen im Fokus des MCI

Die Verknüpfung von Wissenschaft und Wirtschaft zählt zu den strategischen Zielsetzungen der Unternehmerischen Hochschule®. Dass dies auf höchstem Niveau gelingt, belegt die Tatsache, dass das „Zentrum Familienunternehmen am MCI“ als erfolgreicher Gastgeber der Jahreskonferenz der deutschsprachigen Forschungszentren und Forschungsinstitute für Familienunternehmen (FIFU DACHLi) fungierte. Zahlreiche Wissenschaftler/innen so renommierter Institute wie dem Institut für Familienunternehmen an der Universität Witten Herdecke, dem Research Institute for Family Business der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) oder dem Institut für Entrepreneurship, Mittelstand und Familienunternehmen der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR), nahmen an der zweitägigen Konferenz teil.
Weitere Informationen

Kontakt: PD Prof. Dr. Anita Zehrer, anita.zehrer@mci.edu

Open House am MCI
Lernen Sie das umfangreiche Studienangebot der Unternehmerischen Hochschule® kennen: Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Wirtschaft & Gesellschaft sowie Technologie & Life Sciences, innovative postgraduale MBA- und MSc-Studien, punktgenaue Lehrgänge und Seminare.
Freitag, 18. Mai 2018, 13 – 17 Uhr,
Info & Anmeldung: www.mci.edu/openhouse


Open PhD Day am MCI
Gemeinsam mit der Universität Antwerpen und der Antwerp Management School bietet das MCI ein internationales PhD-Programm an. Erfahren Sie alles zum berufsbegleitenden „Executive PhD Program in Management“, das sich an Führungskräfte und Entscheidungsträger/innen wendet.
Freitag, 18. Mai 2018, 17 – 20 Uhr,
Info & Anmeldung: Stefanie.Ehart@mci.edu

 

 

 

Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane

MHB ist der HIT

Nächster Hochschulinformationstag findet am 02.06.2018 statt. Online-Anmeldungen sind jetzt möglich
Unter dem Motto „Hereinstudiert!“ findet am Samstag, den 02. Juni 2018, von 9 bis 17:30 Uhr, am Campus Neuruppin auf dem Gelände der Ruppiner Kliniken der nächste Hochschulinformationstag (HIT) der MHB statt. Studieninteressierte haben hier die Gelegenheit, sich umfassend über die medizinischen und psychologischen Studienangebote zu informieren. Online-Anmeldungen sind unter
https://www.mhb-fontane.de/hochschulinformationstag.html möglich


Kontakt: Dr. Eric Alexander Hoffmann, Eric.Hoffmann@mhb-fontane.de

 

 

Merz Akademie

Bachelor-Infoabend mit Werkstättenbesuch

16. April 2018, 18:00 Uhr
Bachelor-Infoabend mit Werkstättenbesuch an der Merz Akademie, Teckstr. 58, 70190 Stuttgart
Die Merz Akademie stellt in einem einführenden Vortrag den Studiengang B.A. Gestaltung, Kunst und Medien vor und zeigt aktuelle Projekte der Studierenden. Der anschließende Rundgang durch Greenbox, Virtual Reality Lab, Tonstudio, Siebdruckerei und Fotostudio vermittelt einen umfassenden Einblick in das tägliche Schaffen. Mehr


Master-Infoabend an der Merz Akademie

18. April 2018, 18:00 Uhr
Master-Infoabend an der Merz Akademie, Teckstr. 58, 70190 Stuttgart
Wie können Geisteswissenschaftler/innen die Potenziale der digitalen Welt, Wissen kollaborativ zu kreieren, zu publizieren und zu kuratieren, nutzen und hinterfragen? Wie sind Designer/innen an wissensbildenden Prozessen beteiligt?
Informieren Sie sich über den Masterstudiengang „Forschung in Gestaltung, Kunst und Medien“. Die Teilnehmer/innen erfahren alles über Lehrinhalte und Zulassungsvoraussetzungen. Mehr

 

 

Nordakademie

Neuer englischsprachiger Studiengang International Business

Studium, Praxis im Betrieb und Auslandsaufenthalt in einem? Das geht mit dem neu entwickelten dualen Studiengang International Business (Bachelor of Science) mit integriertem Auslandssemester. Als Vorbereitung auf das internationale Geschäftsumfeld bietet das neue Studienangebot zusätzlich zu den klassischen BWL Kenntnissen, interkulturelle Aspekte des Geschäftslebens sowie ein integriertes Auslandssemester. Einige Studienplätze zum Studienstart 2018 sind noch verfügbar.
Mehr Informationen unter International Business

Kontakt:Prof. Dr. Sandra Blumberg, sandra.blumberg@nordakademie.de

Neue Weiterbildung „Professional Business Analytics“

Die Digitalisierung hat in vielen Unternehmen den Bedarf an Mitarbeiter/innen mit IT-Kenntnissen im Bereich Data Science erhöht. Der neue Zertifikatskurs "Professional Business Analytics" ist eine Weiterbildung auf akademischem Niveau zum Aufbau von in vielen Positionen unabdingbar gewordenen IT-Kompetenzen und gleichzeitig eine ideale Vorbereitung auf den Masterstudiengang Logistik (M.Sc.), der an der Hamburger NORDAKADEMIE Graduate School angeboten wird.
Mehr Informationen unter Professional Business Analytics.

Kontakt: Prof. Dr.-Ing. Frank Fürstenberg, frank.fuerstenberg@nordakademie.de

Studieninfoabende

Studieninfoabend duale Bachelorstudiengänge

Erstmalig bietet die NORDAKADEMIE im Hamburger Dockland gemeinsam mit Kooperationsunternehmen am 18. April 2018 um 17.30 Uhr einen Infoabend für Schüler und Eltern an, bei dem die dualen Studiengänge vorgestellt werden. Um Anmeldung wird gebeten.

Studieninfoabend berufsbegleitende Masterstudiengänge
Am 24. April um 18.30 Uhr informiert die NORDAKADEMIE Graduate School wieder im Hamburger Dockland über die berufsbegleitenden Masterstudiengänge, Weiterbildungsangebote und Zertifikatskurse. Um Anmeldung wird gebeten.


Tag der offenen Tür

Beim Tag der offenen Tür am 2. Juni 2018 von 10-15 Uhr präsentierten sich etwa 60 Kooperationsunternehmen im Audimax des Campus Elmshorn. An den Ständen der Unternehmen können sich die Besucher über die dualen Studiengänge informieren und mit Studierenden und Personalfachleuten ganz gezielt ihre Fragen zu Studium und Unternehmen klären. Dazu gibt es Campusführungen und Probevorlesungen.

Kontakt: info@nordakademie.de

 

 

Northern Business School

Über 100 Teilnehmer beim Sicherheitsforum 2018 an der NBS

Ende Februar 2018 setzte die Northern Business School die erfolgreiche Veranstaltungsreihe im Bereich Sicherheitsmanagement fort und richtete zum vierten Mal das „Forum Sicherheit“ im Studienzentrum Quarree aus. Zu der Veranstaltung erschien eine Rekordzahl von über 100 Gästen aus Wirtschaft, Politik und dem Hochschulsektor, darunter auch Studierende des Studienganges „Sicherheitsmanagement“ (B.A.), die die Veranstaltung zum Networking für den Berufseinstieg nutzen konnten. Ehrengast des Forums war der US-Generalkonsul Richard Yoneoka, der die Veranstaltung mit einer Keynote-Speech eröffnete. In den Fachvorträgen referierten Ralf Kampner vom Landeskriminalamt (LKA) Hamburg, Christian Caballero, COO bei der FlyNex GmbH, sowie Florian Fleischmann, Managing Director der Firma HRForecast. Mehr

Kontakt: Ines Koch, koch@nbs.de
www.nbs.de

NBS ernennt drei neue Professoren zum Sommersemester 2018

Die Hamburger Northern Business School – Hochschule für Management und Sicherheit konnte zum gerade gestarteten Sommersemester 2018 drei neue Professuren vergeben, womit sich der Lehrkörper auf mittlerweile 24 festangestellten Professorinnen und Professoren erhöht. Dr. Eric Sons wurde auf die Professur für Theorien und Methoden Sozialer Arbeit, Dr. Sebastian Vollmer auf die Professur für Internationale Rechnungslegung berufen, Dr. Achim Wortmann erhielt einen Ruf auf die Professur für Wirtschaftspsychologie. Alle drei traten ihren Dienst allgesamt am 1. März 2018 an der privaten Hochschule an. Ihre Antrittsvorlesungen werden voraussichtlich Ende Mai stattfinden. Die Northern Business School freut sich über den Zuwachs und heißt die neuen Professoren herzlich willkommen.
Mehr

Kontakt: Ines Koch, koch@nbs.de
www.nbs.de

Einladung zum Info-Abend am 19.04.2018

Einmal monatlich findet an der Northern Business School eine Informationsveranstaltung statt. Diese dient dazu, potenzielle neue Studierende über das Angebot zu informieren und offene Fragen zu beantworten. Die nächsten Termine sind jeweils donnerstags: 19. April, 17. Mai, 14. Juni und 12. Juli. Die Veranstaltung beginnt jeweils um 18:30 Uhr im Studienzentrum Quarree. Mehr

 

 

Private Hochschule für Wirtschaft und Technik Vechta/Diepholz/Oldenburg (PHWT)

Studienschwerpunkt Kunststofftechnik jetzt an der PHWT

Studierende im Zentrum für Werkstoffe und Technik (ZWT) in Diepholz, Foto: bitters.de/Wollstein

Neuerdings bietet die PHWT auch den Schwerpunkt Kunststofftechnik in den dualen Bachelor-Studiengängen Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen an. Die Studierenden lernen die wesentlichen Grundlagen für das Anwendungsfeld im Bereich der Kunststofftechnik von der Materialauswahl über die Bauteil- bzw. Werkzeugkonstruktion bis hin zur Fertigung und Qualitätskontrolle. Ab dem 5. Semester entscheiden sie sich für eine der aktuellen Studienrichtungen: Kunststoffspritzguss, Extrusion oder Langfaserverstärkte Verbundstrukturen. Durch das breite Wissensfundament des Maschinenbaustudiums und die abschließende Qualifizierung im Studienschwerpunkt Kunststofftechnik sind die Absolventen in der Lage, sowohl im Bereich des allgemeinen Maschinenbaus tätig zu werden, als auch in Unternehmen der Kunststoffindustrie.


Neues PHWT-Gebäude in Diepholz eingeweiht

Staatssekretär Dr. Jörg Mielke im Zentrum für Mechatronik und Elektrotechnik (ZME), Foto: PHWT

In Diepholz wurde nun das neue Zentrum für Mechatronik und Elektrotechnik (ZME) der PHWT mit vielen Gästen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft offiziell eingeweiht. Nach der Begrüßung von Präsident Prof. Dr. Ludger Bölke sprach Dr. Jörg Mielke, Leiter der nds. Staatskanzlei, das Grußwort. Er wies darauf hin „dass die PHWT mit der potentiellen Fachkräfte-Bindung durch ihr Angebot mit dem Kontakt zu Arbeitgebern einen Beitrag zur gesunden Regionalentwicklung leistet.“ Es folgten Ansprachen von Cord Bockhop, Landrat Diepholz, Dr. Thomas Schulze, Vorsitzender DR. JÜRGEN UND IRMGARD ULDERUP STIFTUNG, Hans-Ulrich Püschel, stellv. Bürgermeister Diepholz, und Prof. Dr. Herwig Henseler,  Studienbereichsleiter ET/MT. Im Anschluss an die Feierstunde konnten die Anwesenden das neue Gebäude bei einem Rundgang kennenlernen und sich bei einem Imbiss austauschen.

PHWT forscht zum Beschwerdeverhalten 60plus

Prof. Dr. Norbert Meiners (li.) und Prof. Dr. Elmar Reucher, Foto: PHWT

Normalerweise werden Waren oder Dienstleistungen reklamiert, die nicht funktionieren oder die nicht zur Zufriedenheit erbracht worden sind. Allerdings ist kaum etwas darüber bekannt, ob Menschen im Alter von 60 Jahren und älter reklamieren oder sich beschweren. Die Forschungslücke über dieses Beschwerdeverhalten möchte Prof. Dr. Norbert Meiners nun schließen helfen und entwickelte gemeinsam mit drei Forschungskollegen einen Online-Fragebogen, der Informationen zu den Beschwerdegründen, -orten und -reaktionen von älteren Verbrauchern sammelt. Der Fragebogen kann ab sofort online auf der Interseite der Hochschule (www.phwt.de) ausgefüllt werden. Alle Angaben werden vertraulich behandelt und anonym ausgewertet. An der Studie beteiligt sind neben der PHWT (Prof. Dr. N. Meiners, Prof. Dr. E. Reucher) auch die britische University of West London (Prof. Dr. H. Khan) sowie die A.GE- Agentur für Generationen-Marketing aus Nürnberg (Dr. A. Reidl). Erste Ergebnisse der bundesweiten Studie werden im Sommer 2018 erwartet.
www.phwt.de

Kontakt: Marion Lammers, lammers@phwt.de

 

 

Provadis Hochschule

Nachbericht zur Woche des dualen Studiums

Zum zehnjährigen Bestehen veranstaltete das  Duale Studium Hessen eine „Woche des dualen Studiums“. Im Rahmen dieser Veranstaltung bot die Provadis Hochschule vom 27.02.-01.03.2018 Probevorlesungen, ergänzt um eine Informationsveranstaltung rund um das duale Studium an der Provadis Hochschule, an. Studierende waren ebenfalls vor Ort, um Fragen zu beantworten und den Interessenten einen Einblick in das Leben eines dualen Studenten zu geben. Die Veranstaltung am 27.02.2018 fokussierte sich auf die wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge. Herr Prof. Dr. Peter Holm machte mit seinem Vortrag "China 4.0 - Der digitale Riese" den Auftakt der Veranstaltung. Zahlreiche Interessenten begeisterten sich für die Thematik der Probevorlesung, die sich mit der rasant fortschreitenden Digitalisierung in China auseinandersetzte.  Am 28.02.2018 lag der Schwerpunkt auf den naturwissenschaftlichen Studiengängen. Frau Prof. Dr. Kirstin Hebenbrock veranschaulichte die "Grundlagen des Zuckerstoffwechsels". Am 01.03.2018 standen die Masterstudiengänge im Vordergrund. Herr Prof. Dr. Richard Beetz präsentierte „Die Zukunft der menschlichen Arbeit in einer digitalisierten Welt“. Angeregte Gespräche und spannende Fragestellungen spiegelten die positive Resonanz der Teilnehmer wider.
Weitere Informationen


Kontakt: Prof. Dr. Eva Schwinghammer, eva.schwinghammer@provadis-hochschule.de

Veranstaltung: Reale Chancen der Digitalisierung für Logistikunternehmen

Besuchen Sie uns am 19.04.2018 auf der Veranstaltung „Reale Chancen der Digitalisierung für Logistikunternehmen“ in den Räumen der IHK Frankfurt. In Kooperation mit der IHK Hessen Innovativ hat Prof. Dr. Peter Holm, Dozent der Provadis Hochschule, gemeinsam mit Prof. Dirk Engelhardt, Hauptgeschäftsführer BGL, Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung e.V sowie Joseph Carnarius, Director Procurement & Business Development, FreightHub namenhafte Redner für diese interessante Veranstaltung gewinnen können und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Theorie - Praxis Transfer für die Provadis Hochschule.
Weitere Informationen

Kontakt: Prof. Dr. Peter Holm; E-Mail: peter.holm@provadis-hochschule.de

Sommersemesterstart für 43 Masterstudierende an der Provadis Hochschule

Mit einer Eröffnungsfeier für die neuen Masterstudierenden hat die Provadis Hochschule das Sommersemester 2018 eingeläutet. 12 Studierende starten erstmals den Masterstudiengang Business Management und lassen sich in den drei Schwerpunktfeldern Controlling, Vertrieb und Personal ausbilden. „Besonders die Vertiefungsrichtung Vertrieb ist für die Studierenden interessant, denn zukünftig ist eine große Lücke im Markt erkennbar und für das Berufsfeld Vertrieb gibt es kaum Ausbildungsmöglichkeiten“, sagt Prof. Dr. Eva Schwinghammer, Präsidentin der Provadis Hochschule.
31 Studierende beginnen zum Sommersemester außerdem den Studiengang Master Technologie & Management.  16 Personen studieren im offenen Studiengang, der die Schwerpunktfelder Informationsmanagement und Digitalisierung sowie Produktionsmanagement und Industrie 4.0 bietet. Unser Kooperationsstudiengang mit der IT Beratungsfirma CGI startet ebenfalls mit 15 Teilnehmern in der Vertiefung „Digital Business Management und IT Consulting“.
Weitere Informationen

Kontakt: Prof. Dr. Eva Schwinghammer, eva.schwinghammer@provadis-hochschule.de

TERMINE

Lernen Sie uns kennen!
Die Provadis Hochschule bietet seit 15 Jahren duale und berufsbegleitende Studiengänge als ideale Verbindung von wissenschaftlichem Anspruch und zeitnaher Umsetzung im Beruf. Heute zählen zu ihrem praxisorientierten Studienangebot vier Bachelor- und vier Master-Studiengänge. Informieren Sie sich an einem unserer nächsten Infoabende:

Für Interessenten der Wirtschaftswissenschaften
24.04.2018, 17:30 - 19:00 Uhr
29.05.2018, 17:30 – 19:00 Uhr
19.06.2018, 17:30 – 19:00 Uhr

Für Interessenten der Naturwissenschaften
25.04.2018, 17:30 – 19:00 Uhr
30.05.2018, 17:30 – 19:00 Uhr
20.06.2018, 17:30 – 19:00 Uhr

Hier finden Sie das Anmeldeformular.

Termine Aufnahmetag
28.04.2018 um 9:00 Uhr, 
26.05.2018 um 9:00 Uhr,
09.06.2018 um 9:00 Uhr

Mehr lesen



SDI - Hochschule für Angewandte Sprachen

Neue Master-Studiengänge und Double-Degree-Programm

Zum Wintersemester 2018/19 bietet die Hochschule für Angewandte Sprachen des SDI München drei neue Master-Studiengänge an:
MA International Sales Management
Das Ziel des Studiums ist die Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte im Bereich Vertriebskommunikation und Vertriebsmanagement auf internationalen Einsatzfeldern. Der Master-Studiengang bietet Studierenden eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung in relevanten Managementtheorien, die mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der internationalen Vertriebspraxis und interkulturellen Kommunikation kombiniert werden.

Máster para Profesores de Español como Lengua Extranjera (Fremdsprachendidaktik Spanisch)
Dieser MA-Studiengang richtet sich an Spanisch-Dozenten, die ihre Lehrtätigkeit in verschiedenen Bildungseinrichtungen ausüben möchten. Das Ziel des Studiums ist es, umfassend auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen der Unterrichtsgestaltung vorzubereiten, wobei ein besonderer Fokus auf die interkulturelle Kompetenz der Lehrenden und auf die Spezialisierung in verschiedenen Lehrkontexten  gelegt wird. Die Unterrichtssprache ist Spanisch, die Lehrveranstaltungen finden in einer kurzen, einführenden Präsenzphase zu Semesterbeginn statt und werden danach online weitergeführt.

MA Translation Management  - duales Studium

Dieser praxisintegrierende Studiengang ist die wissenschaftliche Vertiefung von translationswissenschaftlichem, betriebswirtschaftlichem  und managementbasiertem Fachwissen in dessen mehrsprachigen Praxis-Anwendungen. Das Studium bereitet auf anspruchsvolle Berufsfelder im Dienstleistungssektor für mehrsprachiges Text- und Informationsmanagement vor.
Die Studiengänge befinden sich derzeit in der Akkreditierung.

Darüber hinaus startet ebenfalls im Wintersemester 2018/19 der Master-Studiengang Konferenzdolmetschen als deutsch chinesischer Double-Degree in Kooperation mit der Beijing Foreign Studies University.
Dieses deutschlandweit einzigartige Double-Degree-Programm wendet sich an Absolventen von Übersetzungsstudiengängen und vergleichbaren Ausbildungen mit Sprachkompetenz im Deutschen, Englischen und Chinesischen.
Weitere Informationen:

Kontakt: Studienamt@sdi-muenchen.de

Weiterbildung zum Schriftdolmetscher


Teilnehmerinnen und Organisatorinnen der Weiterbildung Schriftdolmetschen 2017/18

Für den jungen Beruf des Schriftdolmetschers, der im Zeichen der Inklusion von Hörbehinderten zunehmend nachgefragt wird, werden Nachwuchskräfte gesucht. Schriftdolmetscher verschriftlichen das Gesagte beispielsweise im Bundestag, in Schulen und Universitäten, auf Betriebsversammlungen oder beim Arzt. Einen weiteren Durchgang der Weiterbildung zum „Zertifizierten Schriftdolmetscher“ bietet das Bildungsnetzwerk SDI München zusammen mit den Partnern BFW Würzburg, GIB in Nürnberg und VerbaVoice ab Juni 2018 an. Die Teilnehmer werden in einer kleinen Gruppe individuell betreut und von Anfang an durch Hospitation und praktischen Unterricht an die realen Einsätze herangeführt. Die Weiterbildung selbst ist inklusiv: Blinde, sehende und sehbehinderte Teilnehmer/innen lernen von- und miteinander. Einen großen Teil der ca. 400 Unterrichtsstunden können die Teilnehmer zeitlich und örtlich selbst bestimmen, sieben kompakte Präsenztermine finden an den Standorten von drei Partnern statt.
Die Prüfung zum Zertifizierten Schriftdolmetscher kann mit der konventionellen Methode (Tastaturschreiben) und/oder mit Spracherkennung absolviert werden. Die Weiterbildung eignet sich besonders für Übersetzer und Dolmetscher, Personen in Kommunikationsberufen und Büroassistenz sowie in Logopädie, Seelsorge, Gesundheits- oder Inklusionsberufen. Der Beruf kann in Vollzeit oder Teilzeit, im Angestelltenverhältnis oder freiberuflich im Homeoffice ausgeübt werden.
Für die Weiterbildung zum „Zertifizierten Schriftdolmetscher“ am SDI München gibt es viele Fördermöglichkeiten: regionale Programme, Bildungsprämien, Bildungsgutschein, zumal die Weiterbildung eine zugelassene Maßnahme nach dem Recht der Arbeitsförderung (AZAV) ist. Der junge Beruf ist sehr gefragt und bietet ausgezeichnete berufliche Perspektiven.
Weitere Informationen:

Kontakt: Jutta Witzel, jutta.witzel@sdi-muenchen.de

SDI-Mittags-Talk im Sommersemester 2018 Zukunft denken

In den SDI-Mittags-Talks des diesjährigen Sommersemesters beschäftigen sich die Vortragenden mit dem Thema  „Zukunft denken“. Hierbei wird eine Reihe ausgewählter möglicher Szenarien in den Bereichen Robotik, Arbeit, Gesundheit und Stadtentwicklung betrachtet: Wie werden – und vor allem – wie wollen wir in Zukunft leben, arbeiten, gesund oder krank sein, wohnen und auch alt werden und sterben? Die Podiumsgespräche mit anschließender Diskussion finden jeweils von 13:15 bis 14:45 Uhr im Foyer des Audimax statt.

•    Mittwoch, 11. April
: Benjamin Lipp, Dipl.-Soziologe am Lehrstuhl für Wissenschaftssoziologie der TU München: „Soziale Robotik – Zwischen Vermenschlichung der Maschine und Robotisierung des Menschen“
•    Dienstag, 8. Mai: Prof. Dr. Dieter Frey, Leiter des LMU Center for Leadership and People Management: „Zwischen Leistungsorientierung und Selbstbestimmung – die Arbeitswelt von morgen“
•    Donnerstag, 14. Juni: Prof. Dr. Andreas Trampota SJ, Hochschule der Philosophie München: „Von der Wiege bis zur Bahre – geklont, vermessen, gescreent: Wo bleibt der Mensch in einer Medizin ohne Grenzen?“
•    Montag, 2. Juli: Wolfgang Czisch M.A., Vorsitzender des Arbeitskreises „Stadt: Gestalt und Lebensraum“ des Münchner Forum E.V.: „Stadt hat Konjunktur: Wunschbild oder Wirklichkeit?“
Weitere Informationen

Kontakt: Susanne Kotrus, Susanne.Kotrus@sdi-muenchen.de

 

 

TERMINE

Nächste Infoveranstaltungen   
Freitag, 20.04.2018
Freitag, 22.06.2018


In den Infoveranstaltungen erfahren Interessenten alles über das Ausbildungs- und Studienangebot am SDI München.

Infoevent Wirtschaftskommunikation Chinesisch B.A.
Mittwoch, 23.5.2018
Mehr

Beratungstag   
Samstag, 07.07.2018

Der Beratungstag bietet Interessenten die Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen über Studienmöglichkeiten zu informieren.

Messetermine
03./04.05.2018        Vocatium München
12./13.06.2018        Vocatium Hof
19./20.06.2018        Vocatium Friedrichshafen
Mehr

Kontakt: Susanne Kotrus, Susanne.Kotrus@sdi-muenchen.de

 

 

SRH Hochschule der populären Künste

Neuer Bachelorstudiengang Kreatives Schreiben und Texten

Zum Wintersemester 2018 startet an der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) in Berlin der B. A. Kreatives Schreiben und Texten. Der siebensemestrige Studiengang richtet sich an alle Interessenten, die die Welt schreibend und textend erkunden, darstellen und erzählen wollen und dies zum Kern ihrer beruflichen Karriere machen wollen. Der Studiengang befindet sich derzeit in der Akkreditierungsphase.
Mehr


Audiodesigner fördern Musikszene in Burkina Faso

Der Gründungsrektor der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk), Prof. Dr. Ulrich Wünsch, reiste zusammen mit den zwei Alumni des B. A. Audiodesign, Steffen Günther und Max Dahlhaus, nach Ouagadougou. Die Fahrt fand im Rahmen eines Projektes des Goethe-Institutes zur Förderung und Vernetzung der (elektronischen) Musikszene von Ouagadougou und Berlin statt. Zusätzlich zu zwei Konzerten, die sie während des Africa Bass Festivals gaben, leiteten sie einen Workshop zum Thema „elektronische Musikproduktion mit Ableton live“ an der Musikakademie INAFAC.
Mehr

Deutsch-mongolisches Kunstprojekt realisiert

Eine Gruppe mongolischer Studierender der Mongolian State University of Arts and Culture (MSUAC) besuchten die SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) in Berlin. Zusammen mit Studierenden der Hochschule für Schauspielkunst (HfS) „Ernst Busch“ und der hdpk erarbeiten sie sich einen Zugang zu Heinrich von Kleists Novelle „Michael Kohlhaas“. Neben einer szenischen Inszenierung setzten sie die Ergebnisse in einer interaktiven Ausstellung um. Beide Arbeiten waren im Berliner Arbeiter Theater (bat) zu sehen. Unterstützt wurde das Projekt von der NGO Urban Nomads // Nomad Citizens.
Mehr

TERMINE

Infoabende
17. April, ab 17 Uhr: Studiengänge Audiodesign, Musikproduktion und Popularmusik
24. April, ab 17 Uhr: Kreatives Schreiben und Texten, Creative Industries, Medienmanagement und Mediendesign

Infotage
16. Juni, ab 11 Uhr: Workshop, Impulsvorträge, Live-Act, Vorbereitungskurse für Aufnahmeprüfungen, Studienberatung uvm.
Anmeldung zu allen Infoveranstaltungen

hdpk Festival
14. & 15. Juli mit Konzerten, Ausstellungen, Workshops, Screenings uvm.
Mehr

Kontakt: Marie-Ann Jacob, m.jacob@hdpk.de
www.hdpk.de

SRH Hochschule Berlin

Masterstudiengang qualifiziert Spezialisten für Information Security

Informationssicherheit und Risikomanagement sind in Zeiten von Cyberkriminalität, Viren und Malware wichtiger denn je. Netzwerke, Infrastrukturen, Systeme und Daten müssen rund um die Uhr geschützt werden. Zum Wintersemester 2018 bietet die SRH Hochschule Berlin einen neuen englischsprachigen Studiengang M. Sc. Computer Science – Focus on Cyber Security an. Das praxisorientierte Programm behandelt die Schwerpunkte Informationssicherheit, Risikomanagement und Datenanalyse. Die Studierenden lernen, interne und externe Gefahren zu erkennen, vorauszusehen und abzuwehren. Zusätzlich zu wirtschaftlichen und IT-relevanten Modulen, umfasst das Curriculum die aktuellen Themen Blockchain, Kryptowährungen und DevOps. Bewerbungen sind ab sofort möglich.
Mehr

Aktuelle Studie zum Hotelvertrieb

Fast 70 Prozent aller Hotelbuchungen werden mittlerweile online und mobil getätigt. Das hat eine exklusive Studie zu Vertriebsstrukturen der Hotellerie in Deutschland ergeben. Unter der Leitung von Prof. Dr. Carolin Steinhauser befragten Studierende etwa 140 Hotels zu Vertriebsbudgets, Provisionsausgaben und Absatzkanälen im Jahr 2016. In der Auswertung spiegelt sich darüber hinaus die Dominanz von Online-Buchungsportalen (OTAs) wider. Das Projekt wurde im Studiengang „Internationales Hotelmanagement“ am Campus Dresden der SRH Hochschule Berlin umgesetzt.
Mehr zu den Ergebnissen der Studie


Online-Webinare zu den Studiengängen an der SRH Hochschule Berlin

Master & MBA, Englisch, 26. April, 14 Uhr
Mehr

Bachelor & Master, Deutsch, 25. April, 17 Uhr
Mehr

Bachelor, Englisch, 24. April, 14 Uhr
Mehr

Infonachmittage der SRH Hochschule Berlin und des Campus Dresden

Campus Dresden: 18. April, 15 bis 18 Uhr

SRH Hochschule Berlin: 20. April, 16 bis 18 Uhr

Campus Dresden: 14. Mai, 14 bis 17 Uhr

SRH Hochschule Berlin: 23. Mai, 16 bis 18 Uhr

Tag der offenen Tür am Campus Dresden: 2. Juni, 10 bis 15 Uhr

Tag der offenen Tür an der SRH Hochschule Berlin: 30. Juni, 10 bis 15 Uhr
Mehr

Kontakt: Gesine Kelling, gesine.kelling@srh-hochschule-berlin.de

 

 

design akademie berlin, SRH Hochschule für Kommunikation und Design

#dontbesilent: Studenten gewinnen Facebook-Challenge

Gegenrede statt Hassrede: Gesucht war die innovativste Kampagne, um auf Hass, Lügen und Hetze in den sozialen Medien zu reagieren. Gewonnen hat das Team der design akademie berlin, SRH Hochschule für Kommunikation und Design. In Washington D. C. wurden die Sieger von Facebook mit 10.000 US-Dollar prämiert. Das Unternehmen hat mit der „Peer To Peer: Facebook Global Digital Challenge“ das innovativste Kommunikationskonzept gesucht. Daraus entstanden ist die Kampagne „Don’t be silent Berlin“– entwickelt und umgesetzt von Masterstudenten der design akademie berlin.
Mehr

Neuer Studiengang für Designer und Strategen in Berlin

Die design akademie berlin, SRH Hochschule für Kommunikation und Design, erweitert das internationale Studienangebot um den neuen englischsprachigen Bachelorstudiengang „B. A. Advertising“. Der Studiengang startet zum Wintersemester 2018/19 und richtet sich speziell an Designer und Strategen. Das Angebot ist gezielt auf Werbung ausgerichtet, hat eine Regelstudienzeit von sechs bzw. sieben Semestern und schließt die Lücke zwischen Kommunikationsdesign und Marketingkommunikation.
Mehr

Kontakt: Marie Spiekermann, spiekermann@design-akademie-berlin.de

www.design-akademie-berlin.de

OPEN HOUSE

Interessiert an einem Studium an der design akademie berlin, SRH Hochschule für Kommunikation und Design? Wir beantworten alle Fragen rund um das Studium, zu Bewerbung und Mappenpräsentation. Tauschen Sie sich mit Lehrenden aus und holen sich alle Informationen zu den Bachelor- und Masterstudiengängen.

20.04. OPEN HOUSE // ohne Anmeldung

Mehr

Kontakt: Ann-Kathrin Barthel, studienberatung@design-akademie-berlin.de

 

 

SRH Hochschule für Gesundheit

Forschungsprojekt für Angehörige von Diabetespatienten

Wissenschaftler der SRH Hochschule für Gesundheit evaluieren ein Schulungsprogramm für Angehörige von Menschen mit Diabetes Typ 1 und 2. Die dafür konzipierte randomisiert kontrollierte Evaluationsstudie untersucht die Wirksamkeit des Schulungsprogramms unter der Leitung von Prof. Dr. Claudia Luck-Sikorski. Dabei werden Angehörige per Zufallsaufteilung in Kontroll- und Versuchsgruppe zugewiesen. Während die Versuchsgruppe das achtwöchige Schulungsprogramm durchläuft, bekommt die Kontrollgruppe die bisher übliche Beratung und Unterstützung. Das Schulungsprogramm DiaLife wurde vom Verband der Diabetes-, Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e. V. (VDBD) initiiert.
Mehr

Erste Summer School in Barcelona

Gesundheit und digitale Medizin stehen bei der ersten Summer School der SRH Hochschule für Gesundheit im Fokus. An dem fünftägigen Programm Anfang September in Barcelona nehmen 20 deutsche und 20 spanische Studierende teil. Gesundheitsexperten unterstützen die Summer School und geben Einblicke in unterschiedliche Gesundheitssysteme und -strukturen in der Medizin. Die Studierenden gestalten Workshops und nutzen die verschiedenen Möglichkeiten, sich fachlich auszutauschen, zu vernetzen und Impulse für ihr Studium mitzunehmen. Organisiert wird die Summer School gemeinsam mit der Partnerhochschule „Escola De Patologia Del LLenguatge (EPL)“ und dem „Hospital De La Santa Creu I Santa Pau“ in Barcelona.
Mehr


Plagiat? Nein danke!

Die SRH Hochschule für Gesundheit bildet eine zusätzliche Kommission zur Wahrung und Umsetzung guter wissenschaftlicher Arbeit. Die für drei Jahre gewählten Kommissionsmitglieder sind neben dem Vorsitzenden, Prof. Dr. Karl-Heinz Stier, Prof. Dr. Michael Tiemann und Prof. Dr. Ute Vogt. Die Kommission erarbeitet einen Maßnahmenkatalog, wie bei Nachweis bzw. Verdacht auf das Vorliegen eines Plagiats vorzugehen ist.
Mehr

Kontakt: Diana Troll, diana.troll@srh.de,
www.gesundheitshochschule.de

 

 

SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm

Staatliche Anerkennung erfolgreich verlängert

Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft hat die institutionelle Akkreditierung erneut erfolgreich abgeschlossen und ist weiterhin staatlich anerkannt. Mit diesem positiven Votum des Wissenschaftsrats vom 26. Januar sind für die Hochschule weiterhin die Grundlagen gegeben, den Studierenden hochqualifizierte Abschlüsse zu ermöglichen. Der Wissenschaftsrat hebt in seinem Votum unter anderem die positive Entwicklung der Hochschule hervor. Auch wird bestätigt, dass die Hochschule in der Region von Unternehmen und Einrichtungen des Sozialwesens als Kooperationspartnerin geschätzt wird. Der vergleichsweise hohe Anteil von Professorinnen und Professoren in der Lehre wird ebenfalls hervorgehoben.
Mehr

Studierende und Dozenten besuchen Kenia

Die Zusammenarbeit mit Hochschulen in den USA, Europa und Australien wird nun durch eine Kooperation mit der Universität Nairobi ergänzt. Cäcilia Mühl, Dozentin des Fachbereichs Sozialwissenschaft an der SRH Hochschule Hamm, besuchte mit zwei Studierenden das Department of Sociology and Social Work der Universität Nairobi. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird pro Semester jeweils eine Fernvorlesung an der Partnerhochschule gehalten. Dies bietet den Studierenden die Möglichkeit, auch internationale Perspektiven auf gesellschaftliche Problemlagen und sozialarbeiterische Praxis zu erhalten. Zukünftig wird die Kooperation ausgebaut, zum Beispiel in Form von Auslandssemestern.
Mehr

Studierende geben Bestnoten für die Lehre

Mehr als die Hälfte der Studierenden beteiligte sich an der jüngsten Evaluation von Professorinnen und Professoren für die Fachbereiche Logistik und Wirtschaft an der SRH Hochschule Hamm. Auf einer Notenskala von 1 (sehr gut) bis 5 (mangelhaft) stand für alle Studiengänge die 1 vor dem Komma. Jede Lehrkraft wird einmal pro Semester hinsichtlich verschiedener Kriterien wie zum Beispiel Fachkompetenz, inhaltliche Ausgestaltung, Methodik oder Praxisrelevanz bewertet. Die positiven Bewertungen der vergangenen Semester wurden übertroffen.
Mehr

Kontakt: Andre Hellweg, andre.hellweg@srh.de
www.fh-hamm.de

 

 

SRH Hochschule Heidelberg

Studie zur Handhygiene

Psychologie-Studierende der SRH Hochschule Heidelberg beobachteten im Rahmen einer Studie 1.000 Menschen in öffentlichen Toiletten – mit einem alarmierenden Ergebnis: Nur 8 Prozent der Toilettengänger waschen ihre Hände in korrekter Weise und halten damit Keime fern.
Mehr

Verkürztes Studium für Erzieher

Staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher können ab dem Wintersemester 2018 den Bachelorstudiengang Kindheitspädagogik an der SRH Hochschule Heidelberg von sechs auf vier Semester verkürzen. „Damit öffnen wir die Türen für Erzieher noch weiter und erkennen die Leistungen ihrer Ausbildung an. Auch ein Praktikum muss dann nicht mehr geleistet werden“, sagt Prof. Dr. Nataliya Soultanian, Studiengangsleiterin Kindheitspädagogik an der SRH Hochschule Heidelberg. „Mit einem Studienabschluss haben die ausgebildeten Erzieher noch mehr berufliche Perspektiven über die Arbeit in Kindergärten und Kleinkindeinrichtungen hinaus.“ Die neue Regelung gilt für Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz. Andere Bundesländer werden im Einzelfall geprüft.
Mehr

Studienangebot erweitert

Eine stärkere internationale Komponente erhalten die Masterstudiengänge „Big Data and Business Analytics“ und „International and Comparative Business Law“, die ab sofort an der SRH Hochschule Heidelberg auf Englisch angeboten werden. Des Weiteren kann der englischsprachige Bachelorstudiengang „International Business“ seit April nicht nur in Heidelberg, sondern auch in Calw studiert werden. Im Oktober 2018 starten in Calw die Bachelorstudiengänge Soziale Arbeit und Wirtschaftspsychologie.
In Heidelberg können angehende Manager im Masterstudiengang „International Management und Leadership“, der auf Englisch angeboten wird, ebenfalls im Herbst 2018 das komplette Handwerkszeug erfolgreicher Führung erwerben.
Mehr

Talk im Turm: „European Lectures“

Die Verschärfung der populistischen und nationalistischen Töne weltweit verdeutlicht, dass Europa und die europäischen Grundwerte nicht selbstverständlich sind, sondern ein Privileg. Im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung „European Lectures“ lädt die SRH Hochschule Heidelberg dazu ein, mit internationalen Experten über die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven der EU zu diskutieren. Prof. Dr. Werner Patzelt, Professor am Institut für Politikwissenschaft der TU Dresden und Dr. Daniel Röder, Initiator der Bürgerbewegung Pulse of Europe sind am 16. Mai bzw. am 20. Juni, jeweils um 15:30 Uhr zu Gast an der SRH Hochschule Heidelberg.
Mehr

Kontakt: Christiane Désiré, christiane.desire@srh.de
www.hochschule-heidelberg.de

 

 

SRH Fernhochschule – The Mobile University

Sind Sie bereit für den digitalen Fortschritt?

Können Sie bei der rasanten Entwicklung neuer Technologien noch mithalten? Die digitale Transformation verändert nicht nur Arbeitsabläufe, sondern schafft auch neue Berufsbilder. Um bei den Entwicklungen nicht den Anschluss zu verlieren, sind Fortbildungen unablässig. Seit Anfang 2018 bietet die SPIEGEL AKADEMIE, eine Kooperation der SRH Fernhochschule und SPIEGEL ONLINE, sehr erfolgreich berufsbegleitende, staatlich zugelassene Hochschulzertifikate an. Um dem großen Interesse gerecht zu werden, bereiten ab Mai die drei weiteren Zertifikate „Digital Media Management“, „Digital Business Management“ und „Projekt- und Changemanagement“ Berufstätige auf ihre digitale Zukunft vor.
Mehr

Beliebt, beliebter, SRH Fernhochschule

Sehr gute Betreuung der Studenten, Top Studieninhalte und ein Top E-Campus: Beim FernstudiumCheck Award „Beliebteste Fernhochschule 2018“ hat die Mobile University überzeugt. Mit einer Weiterempfehlungsrate von 99 Prozent hat sie den zweiten Platz erreicht. „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und den großen Schritt nach vorne, der den herausragenden und individuellen Service unserer Mitarbeiter gegenüber den Studierenden und die sehr gute Betreuung durch unsere Professoren zum Ausdruck bringt,“ so Prof. Dr. Ottmar Schneck, Rektor der SRH Fernhochschule über das positive Abschneiden. Mehr

Erstes Studienzentrum in Österreich eröffnet

Mit ihrem Fernstudienkonzept ist die SRH Fernhochschule immer dort, wo die Studierenden sie brauchen – ob zuhause vor dem PC, mobil von unterwegs am Tablet und Laptop oder direkt vor Ort in einem der 18 Studienzentren. Mit den neuen Studienzentren in Wertheim, Hamm und Wien kommt die Mobile University jetzt noch näher zu ihren Studierenden. Die Studienzentren sorgen für eine wohnortnahe Betreuung der Studierenden und sind Anlaufstelle für Interessenten aus der Region. Mit regelmäßigen Fachvorträgen und Sonderveranstaltungen sind die Studienzentren zudem Orte des Austauschs und der Begegnung.
Mehr

Termine

23. April, 19 Uhr: ... Wirtschaftsingenieurwesen Technischer Vertrieb/Digital Business (B. Sc.)

15. Mai, 18:30 Uhr: Fachvortrag „Nachhaltig entwickeln, Armut bekämpfen“ im Studienzentrum Stuttgart, Rotebühlplatz 5

22. Juni, 18 Uhr: Lange Nacht der Wissenschaften Leipzig: Vortrag „Der Mensch in der Arbeitswelt der Zukunft – Fluch oder Segen?“ und
Vortrag „Sprechen wir die Sprache unserer Kunden?“ im Studienzentrum Leipzig, Messehof-Passage, Neumarkt 16-18, Aufgang E

Mehr Termine


Kontakt: Amelie Möller, amelie.moeller@mobile-university.de
www.mobile-university.de

 

 

 

Wilhelm Büchner Hochschule

Neue Projektwerkstatt im MBA Engineering Management

Führungskräfte sehen sich bei strategischen Entscheidungen im Bereich Innovation immer wieder mit Unsicherheiten konfrontiert. Der Studiengang MBA Engineering Management der Wilhelm Büchner Hochschule verhilft mit seiner Projektwerkstatt Studierenden zu mehr Entscheidungskompetenz und -sicherheit. Ziel ist es, die Studierenden innerhalb des Studiums dahingehend vorzubereiten, selbst bei unsicherer Informationslage systematische Entscheidungen treffen zu können. Dabei spielt neben den klassischen Bewertungsmethoden die Vermittlung von psychologischem Wissen und Methoden zur systematischen Zukunftsanalyse eine zentrale Rolle.
Weitere Informationen

Kontakt: Miriam Heber, miriam.heber@wb-fernstudium.de

Als Entrepreneur zum beruflichen Erfolg

Der Wettbewerb um die Entwicklung neuer Technologien nimmt weltweit zu. Um technologische Optionen frühzeitig zu erkennen und Marktchancen zeitnah zu besetzen, werden Experten gesucht, die über ein breites Wissen im Innovations-, Technologie- und Qualitätsmanagement verfügen. In der neuen Vertiefungsrichtung „Entrepreneurship“ des Master-Studiengangs Innovations- und Technologiemanagement (M.Sc.) wird den Studierenden an der Wilhelm Büchner Hochschule unternehmerisches Denken und Handeln vermittelt. Sie sind am Ende ihres Studiums als Entrepreneure oder Intrapreneure in der Lage, einem Unternehmen durch kreativen und gestalterischen Input zum Erfolg zu verhelfen.
Weitere Informationen
 

Kontakt: Miriam Heber, miriam.heber@wb-fernstudium.de

Felix Roth als „Fernstudent des Jahres 2018“ geehrt

Felix Roth hat sein Master-Fernstudium „Wirtschaftsingenieurwesen“ an der Wilhelm Büchner Hochschule erfolgreich beendet. Was ihn dabei besonders auszeichnet: sein außergewöhnliches Weiterbildungsengagement. Neben einem Vollzeitjob als Projektmanager im technischen Einkauf bei der Robert Bosch GmbH, ehrenamtlichem Engagement und einer Fernbeziehung beendet er sein Studium vor der Regelstudienzeit mit der Abschlussnote 1,6. Dafür hat der Fachverband Forum DistancE-Learning den 27-Jährigen am 06. November in Berlin mit dem renommierten Studienpreis geehrt. Mehr

Kontakt: info@wb-fernstudium.de

 

 

Wilhelm Löhe Hochschule

Prof. Elmar Nass als wissenschaftlicher Berater zum neuen Grundsatzprogramm der CDU berufen

Der Bundesvorstand der CDU-Sozialausschüsse (CDA) hat Prof. Elmar Nass von der WLH als Berater für die Erstellung eines neuen Grundsatzprogramms der CDU Deutschland berufen. Der CDA-Vorstand unter Führung von NRW-Minister Karl-Josef Laumann hat in Berlin seine Grundpositionen für den Prozess abgestimmt. Dieser wurde von der neuen Generalsekretärin der CDU Annegret Kramp-Karrenbauer angestoßen. Prof. Nass wurde hierzu jetzt als Experte für die Wertegrundlagen christlich-sozialer Politik berufen. Nass vertritt an der WLH die Professur für Wirtschafts- und Sozialethik. Die Erstellung des aktuellen Grundsatzprogramms der CDA hatte er bereits wissenschaftlich begleitet.
www.wlh-fuerth.de

IDC arbeitet bei neuem Pflegepraxiszentrum mit

Auch in der Pflegebranche werden Möglichkeiten der Digitalisierung und Technisierung als Chance und Lösungsansatz diskutiert. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startete 2018 einen Cluster „Zukunft der Pflege“, in dem vier Pflegepraxiszentren (PPZ) mit einem Pflegeinnovationszentrum zusammenwirken. Hier soll der Einsatz moderner Technologien in der pflegerischen Versorgung getestet werden. Eines der vier PPZ ist in Nürnberg angesiedelt, in diesem PPZ leistet das Forschungsinstitut IDC der Wilhelm Löhe Hochschule durch seine wissenschaftliche Expertise in der sozioökonomischen Bewertung von Mensch-Technik-Interaktion einen wesentlichen Beitrag bei der Bewertung des Projektes.

www.wlh-fuerth.de

Neuer berufsbegleitender Studiengang an der Wilhelm Löhe Hochschule

Ab dem Wintersemester 2018/2019 bietet die WLH den bewährten Studiengang „Berufspädagogik für Gesundheit“ nun auch in der Fachrichtung „Medizinassistenz“ an. Diese bundesweit einzigartige Fachrichtung richtet sich an Anästhesie- und Operationsassistent*innen (OTA/ATA), die Berufsfachschullehrer*in werden möchten. Innerhalb von acht Semestern werden die Studierenden optimal auf das Aufgabenfeld einer Lehrkraft in der Medizinassistenz vorbereitet. Studienvoraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung zur OTA/ATA gemäß Richtlinien der Dt. Krankenhausgesellschaft (DKG). Nach 3 Jahren Berufserfahrung ist auch ein Studium ohne Abitur möglich.
www.wlh-fuerth.de

Kontakt: Janine Busse, janine.busse@wlh-fuerth.de

TERMINE

Studententagung „Gesundheit, Wirtschaft, Ethik“ mit Nachwuchspreis Ethik
Donnerstag, 19.04.2018
11:00 – 16:00 Uhr

„Freiheit, Gemeinwohl, Digitalisierung“ - Festakt 70 Jahre Soziale Marktwirtschaft
Mittwoch, 13.06.2018
18:00
Anmeldung erbeten unter amany.ramadan@wlh-fuerth.de


Verleihung „Schülerpreis Ethik“

Donnerstag, 05.07.2018

Weitere Informationen zu den Terminen hier